Flüchtlingshilfe in und um Sasbachwalden

Situationsbericht vom 07.09.2015

Am Donnerstag, den 10. September um 18:30 Uhr findet im Kurhaus „Zum Alde Gott“ in Sasbachwalden eine Informationsveranstaltung des Regierungspräsidiums Freiburg für Bürger und Interessierte statt.

Seit vergangenem Mittwoch ist es bekannt, dass in Sasbachwalden eine "Bedarfsorientierten Erstaufnahmeeinrichtung" (BEA) kurzfristig eingerichtet wird. Bis zu 500 Personen sollen im ehemaligen Hotel Bel Air untergebracht werden. Derzeit gibt es im Land Baden-Württemberg vier solcher BEAs, in denen die Flüchtlinge erstmalig und kurzfristig untergebracht und versorgt werden, bevor sie in den LEAs (Landeserstaufnahmestellen) angemeldet und auf die Landkreise verteilt werden.

Am Samstag, den 5. September trafen die ersten Flüchtlinge in Sasbachwalden ein. Dank der tatkräftigen Unterstützung durch die (über-)örtlichen Feuerwehr, dem Rettungsdienst, der Polizei, dem DRK, sowie dem THW wurden sie bestmöglich betreut und versorgt.

Als die Nachricht von der kurzfristigen Einrichtung bei den Bürgern die Runde machte, gab es spontan viele, die für die schnelle Hilfe sorgten oder Spenden brachten.
So konnten bereits am Ankunftstag die ersten Flüchtlinge Kleiderspenden entgegennehmen, Die Hilfen für die Flüchtlinge sind somit in der erst vergangene Woche eingerichteten Notunterkunft in Sasbachwalden gut angelaufen. Die Kleiderkammer ist gut gefüllt, die Anteilnahme und Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist groß. Am Montagabend waren weitere Busse mit Flüchtlingen aus München im ehemaligen Hotel Bel Air in Sasbachwalden eingetroffen, die übers Wochenende aus Ungarn ausreisen konnten. Derzeit sind es rund 450.

Es gab viele Spenden- und Hilfsangebote aus der Bevölkerung. Unter https://www.facebook.com/ortenauhilft gibt es dazu aktuelle Informationen.

Vielen Dank an ALLE Helferinnen und Helfer und ein großes Lob an die Sasbachwaldener Bevölkerung für den solidarischen Zusammenhalt und die großartige Unterstützung.