Stelle für den Bundesfreiwilligendienst

Ab 01. Juli 2011 wird der Wehrdienst und damit auch der Zivildienst ausgesetzt. Bei der Gemeinde Sasbachwalden war bisher ein Zivildienstplatz eingerichtet, der nun in einen Platz für den neu eingeführten sogenannten „Bundesfreiwilligendienst“ umgewandelt wird. Der Bundesfreiwilligendienst steht Männern und Frauen grundsätzlich jeden Alters offen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben. Der Dienst wird in der Regel ganztägig als überwiegend praktische Hilfstätigkeit geleistet. Der Platz bei der Gemeinde Sasbachwalden ist insbesondere im Bereich der Grünpflege öffentlicher Anlagen sowie dem Umweltschutz einschließlich des Naturschutzes und Maßnahmen zur Nachhaltigkeit. Der Bundesfreiwilligendienst soll in der Regel zwölf, mindestens jedoch sechs und höchstens 24 Monate dauern. Während des Freiwilligendienstes ist man sozialversichert. Zwischen dem Freiwilligen und der Gemeinde als Einsatzstelle wird ein Taschengeld vereinbart. Ansprechpartner bei der Gemeinde Sasbachwalden ist Jürgen Zeilfelder, Tel. 07841/64079-17, E-Mail: zeilfelder@gemeinde-sasbachwalden.de.